Mittwoch, 19. Dezember 2007

Ernten im Dezember - na bitte, es geht doch

Endlich Sonne seit ein paar Tagen, und es soll auch noch so bleiben. Jetzt, an den schlimmsten Tagen des Jahres (sonnenstandmäßig gesehen), kommen etwa 8 kWh pro Tag an. Dies klingt zwar nicht viel, allerdings hat meine Anlage nur 14 m², von denen 12 relativ flach montiert sind. Bei einem derzeitigen Sonnenhöchststand von 15° kommt die Einstrahlung bestenfalls in einem Winkel von 45° am Kollektor an, wodurch die wirksame Kollektorfläche auf 10 m² schrumpft.

Dennoch sorgen die 8 kWh dank der cleveren Heizungsregelung für 3 ölbrennerfreie Stunden. Trotz Minusgraden und auf Leistung getrimmtem Primärkreis (hoher Durchfluss) wird der Puffer heute um die Mittagszeit mit ca. 47° beladen, die sich gut zum Heizen verwerten lassen.

Was bringt Ihre Anlage bei diesem schönen Winterwetter? Und wie sieht's mit Wolfgangs Steilanlage von 65° aus? Die müsste ja, grob im Dreisatz mit der effektiven Fläche gerechnet, 15 kWh einfahren.

Nachtrag: Heute, am 19.12., wurden 9,5 kWh eingefahren, wodurch der Ölbrenner 4 Stunden Pause machen konnte.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Frank,
bei meiner 20/qm Anlage hier in der Oberpfalz waren es gestern sogar 26 kw/h. Und der heutige Tag verspricht noch viel mehr. 2, 6 Liter Heizöl gespart. Man wird zwar nicht reich aber man freut sich einfach.

Grüsse fedig

Helmut (Seligenstadt) hat gesagt…

Mit meinen 22 qm in Seligenstadt hatte ich in den letzten 4 Tagen zwischen 12 und 14 kWh - nicht gerade prickelnd, aber ein Lichtblick...

Wolfgang(Delitzsch) hat gesagt…

Hallo Frank,

seit dem WE keine Sonne. Heute sollte es was werden. Aber bis jetzt noch nichts.
Am vergangenen Samstag waren es 23 kWh bei leicht dunstigem Sonnenschein.

Wolfgang

Guido (Brilon) hat gesagt…

Bei mir waren es in den letzten vier Tagen 160 kWh - da mußte mein Holzkessel nur einmal kurz ran.

Heute ist auch wieder perfektes Hochdruckwetter. Keine Wolke, kein Stäubchen und niedrige Luftfeuchte. Es werden nochmal etwas über 55kWh Ertrag möglich sein.

Frank (Rödermark) hat gesagt…

Dafür habe ich heute Ertrag verschenkt... Aaarghhh... Hatte am Regler gespielt und dabei die Sekundärpumpe auf "Hand:AUS" gestellt. Dadurch sammelten sich viele Celsiusse auf dem Dach und wurden vom Wärmetauscher nicht abgeholt. Erst gegen Mittag viel mir dies auf...

Wolfgang(Delitzsch) hat gesagt…

Der DWD sagt schon tagelang Sonne an. Kachelmanns Wetterstudio Wolkendecke/Hochnebel. Kachelmann hatt leider wieder Recht. Null Ertrag heute. Für Morgen sagen alle Sonne an. aber abgerechnet wird erst am abend....

Karl (Haslach) hat gesagt…

In Mittelfranken scheint mittlerweile auch die Sonne, mehr als 200kWh in sechs Tagen, so kann der Dezember weitergehen

Dirk (BreNor) hat gesagt…

Hallo,
Ihr seit ja richtig zu beneiden, ich ganz im Norden habe von der angekündigte Sonne noch nichts gesehen.
Hier ist es seit Tagen bewölkt, kalt und nass, nur nachts wird es Sternen klar.
Mein Ertrag in den ersten 20 Dez.-Tagen liegt bei 11,5 Kw/h davon hatte ich am 17.12 drei kw/h geerntet bei eine maximalen Kollektortemperatur von 35°C. :-(

Keine Sonne kein Ertrag

Gruß
Dirk

FrankB (Osterode) hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
FrankB (Osterode) hat gesagt…

Bislang hat der Dezember lediglich 71,9 kW7H erwirtschaftet. Davon 16 am 18.12. und heute (21.12.) 31,7 kW/h.
7 heizfreie Stunden bei max. 3°C Aussentemperatur war schon ein kleiner Lichtblick - hoffentlich keine Eintagsfliege

hArzlichst
frank (Osterode)

Wolfgang(Delitzsch) hat gesagt…

Gestern kam nach anfänglichen Dunst die Sonne raus.
Dadurch, dass meine Anlage etwas im Hausschatten bei dem niedrigen Sonnenstand steht, geht es erst nach 10 Uhr los.
Gestern waren es wieder 23 kWh von den 19 m². Heute ist auch herrlicher Sonnenschein und die Anlage läuft.

Wünsche allen eine Frohe Weihnacht

Wolfgang

Anonym hat gesagt…

Hallo,
bei mir im Werratal gab es nur Dunst und Nebel, im ganzen Dezember nur 33kW und das mit 44m². Zum heulen ist das hier ich weiß schon fast nicht mehr wie die Sonne aussieht. Am 21. waren es 2,5kWh am 22. doch 7,5kWh das wars dann wohl, ich muß Holz schleppen

Frohe Weihnacht

Gruß, Erwin

Dirk (BreNor) hat gesagt…

Hallo Erwin,

da kann ich dich nur aufmuntern du ja hast damit noch einen guten Ertrag bekommen.
In Bremen habe nur auch überwiegend Dunst und Nebel, hoch Nebel so das ich auch schon lange keine Sonne mehr gesehen habe. Mit 25m² habe ich im Dez. 12Kw/h geerntet, das habe ich mir anders vorgestellt.

Aber ich blicke optimistisch nach 2008.

Ich hoffe Du und Familie sowie alle anderen hier im Forum hatten ein nettes Fest.

Gruß Dirk

Wolfgang(Delitzsch) hat gesagt…

Gestern war ein Super-Solartag.
In 6 h und 8 min 39 kWh eingefahren.
Das sind rund 2 kWh/m² Bruttofläche!

Habe jetzt den Solarrücklauf auf 4 K Diferenz zu Puffer unten gesetzt.
Die Solarvorlauftemperaturen lagen bei 50-52°C und in den Speicher kamen so um die 45-48°C.
Puffer unten war dann am nachmittag bei ca. 37°C.

Wolfgang