Donnerstag, 18. Juni 2009

Noch ein defekter Sensor

Als die Visualisierung vor wenigen Tagen am Abend eine Außentemperatur von fast 30° angezeigt hat, wurde ich doch etwas stutzig... Also schnell die Diagramme der letzten Tage angesehen: auch dort gab es verdächtige Peaks. Vorsorglich habe ich noch die Anschlüsse am Sensor und in der UVR geprüft, aber die sind alle OK und können daher nicht die Peaks verursacht haben. Daher die eindeutige Diagnose: Wieder hat sich ein Sensor verabschiedet. Glücklicherweise hat der Außentemperatursensor zur Zeit keine Funktion, daher ist der Austausch nicht eilig.

Jetzt frage ich mich: sorgen defekte Sensoren eigentlich immer für falsche Werte, die zu hoch liegen, oder können sie auch fälschlicherweise zu niedrige Temperaturen melden? Falsche Werte, die zu hoch sind, führen in der Regel zum Abschalten einiger Anlagenfunktionen und sind daher unproblematisch. Schlimmstenfalls stagniert die Solaranlage oder der Brenner wird zu früh abgeschaltet. Bei zu niedrigen Werten könnte es vielleicht problematischer werden, wenn beispielsweise die Solarkreise noch laufen, obwohl der Puffer schon voll ist. Und nach Murphy's Law passiert sowas immer dann, wenn man gerade im Urlaub ist... Weiß jemand dazu Näheres?

Kommentare:

Karsten hat gesagt…

Also meine Erfahrung ist, dass den Werten nicht wirklich getraut werden kann, diese meistens tatsächlich aber absurd hoch sind. Manchmal habe ich aber den Eindruck, dass der Sensor gar nicht mehr richtig reagiert.

Zu hohe Werte sind übrigens nicht immer gut. Bei mir war letztens der Solar-VL Sensor defekt, was dazu führte, dass die Anlage auch dann lief, wenn gar keine Sonne zu sehen war :-(.

Anonym hat gesagt…

Es gibt 2 Möglichkeiten bei den Sensoren. 9999°C = Fühlerunterbrechung, -999°C = Fühlerkurzschluss. Zustände dazwischen deuten auf auf ein Klemmstellenproblem hin. Übergangswiederstände können Fühlerwerte nach oben verfälschen. Feuchtigkeit kann Fühlerwerte nach unten verfälschen. Erst wenn das ausgeschlossen werden kann, kommt das Fühlerelement selbst in Verdacht.

Erwin aus Wildeck hat gesagt…

So einfach ist das auch nicht, bei mir waren 2 Fühler defekt, gab Spitzen oder auch über mehrere Minuten hohe Werte, am Puffer unten > Anlage schaltet ab! und am Solar-WT, Anlage schaltet ab!

Da waren alle Klemmen fest verschraubt.

Da ich den Solarier damals rausgeworfen hatte, hab ich bei Buso angerufen und den Fall geschildert. Kam ein Monteur von Augustusburg hatte alle Fühler dabei und gewechselt, weil an 2 schlecht ranzukommen ist, hab ich gesagt wechsel ich bei Bedarf.

Da ich täglich etwas entlüften mußte hat er auch noch das Ausgleichsgefäß gewechselt,
alles Kostenlos.

Gruß Erwin