Sonntag, 2. September 2007

Topladung

Auch ich habe weiterhin mit der ZwangsTopLadung der "neuen" Anlagen Verständnisprobleme. Am 29.08. waren ca. 90° vorhanden.
An den folgenden Tagen gab es jeweils Solarertrag (natürlich mit TopLadung) dessen Temperatur unter dem Wert des Vortages "oben" lag, mit der Folge, dass heute, 5 Tage später, "nur" noch 55,54 und 50° sowie 37° in "2unten" vorhanden sind.
In Solstat sind die "Einbrüche" bei einsetzender Topladung , die bis zum jeweiligen Tagesende nicht ausgeglichen werden konnten, sehr gut erkennbar.
Wenn das Wetter so eintrifft wie Vorhersagen, werde ich wohl die Zuheizung 2 Tage früher starten müssen ;-((

Kommentare:

Martin hat gesagt…

Tröste Dich Frank, trotz Deiner TopLadung habe ich heute bereits einmal zuheizen müssen. Meine Kinder wollten unbedingt baden. Ich schlug ihnen zwar schneller paddeln vor, damit es warm wird; war aber nicht unbedingt deren Vorstellung :-)

Liebe Grüße,
Martin

Seligenstädter hat gesagt…

Gestern abend hatte ich ca. 59° oben und in der Mitte, unten 40° (mit der seit ein paar Tagen wieder aktivierten Buso-Topladefunktion). Für die momentane Wettersituation erscheint mir das ungünstiger zu sein, als die geänderte Funktion, da hätte ich jetzt vermutlich eine höhere Temperatur für Warmwasser zur Verfügung. Seit der Umstellung wird nur noch "topgeladen", das erscheint mir etwas seltsam.
Wenn ich die Argumantation richtig verstanden habe, soll durch die Buso-Topladungsstrategie die Energiemenge im Puffer besser verteilt sein, bei weniger Temperaturunterschied zwischen oben und Mitte - was zu weniger Verlusten führen soll. Welche Vor- oder Nachteile das aus physikalischer Sicht hat, kann ich nicht vollends beurteilen; Gefühlsmäßig waren mir die höheren Temperaturen im oberen Pufferbereich lieber, da ich z.Zt. die Heizung nicht unbedingt benötige.

FrankB (Osterode) hat gesagt…

@Seligenstädter,
"Energiemenge im Puffer besser verteilt sein" so hab ich das auch verstanden, allerdings führt das leider dazu, die vormals höhere Temp. oben, runterverteilt wird und dadurch keine längere "Bevorratung" für WW und Heizung möglich ist.

FrankB (Osterode) hat gesagt…

@Martin,
den Vorschlag "schneller paddeln" werd ich in Familie gern aufgreifen.
Allerdings habe ich auch eine Ferienwohnung zu versorgen und meine Gäste von dem Vorschlag wirklich zu begeistern, wird eine spannende Aufgabe ;-))

Karsten hat gesagt…

Ich kann Deine Befürchtungen nicht teilen. Wichtig ist doch nur, dass die Temperatur oberhalb der benötigten WW-Temp. liegt.
Die erzeubare WW-Menge ist doch dann gleich, denn die Energie in
100 Litern 90° warmen Wassers ist doch identisch mit der in 200 Litern 45° warmen.
Allerdings ist die Effizienz bei niedrigeren Systemtemperaturen besser (weniger Verluste, besserer Kollektorwirkungsgrad,...).

FrankB (Osterode) hat gesagt…

Hallo @Karsten,
so weit, so gut.

Allerdings führt das in der Übergangszeit dazu, dass die Heizung anspringt und die Diff dessen, was verteilt wurde wieder aufheizt.

Wenns "nur" um das WW ging, hätte ja sonst eine reine WW-Anlage zu wesentlich geringerem finanziellem Einsatz genügt - oder ???

hArzliche Grüsse
frank (O)

Wolfgang(Delitzsch) hat gesagt…

Ich habe ja noch die alte Strategie. An der TOP-Ladung habe ich aber einiges verändert.Bis zu T-Puffer oben von 92°C und Solar höher(-3K) wie Puffer oben, dann TOP-Ladung.
Ansonsten noch Topladung zwischen 65-75°C Solarvorlauf.
Bei zwei Puffern musst du noch einen Vergleich mehr reinnehmen. Also wenn Puffer zwei relativ warm ist dann wieder Freigabe TOP-Ladung.
Meine Strategie füllt mir im Sommmer den Puffer gut und rührt mir bei mäßiger Sonne am Nachmittag nicht alles durch.
Mir gefällt mit einem Puffer die alte Strategie besser.
Im Sommer Differenz Puffer unten zu Solar auf 12 K und die Drehzahl des Primärkreises langsamer.
Im Winter Differenz auf 6 K und Primär auf Stufe 2.

FrankB (Osterode) hat gesagt…

Hallo @Wolfgang(Delitzsch),
hatte mich schon an den Tipps von Frank orientiert und da ging es soweit auch ganz gut, bis die Info von BUSO zu den Anlagen aus der 2. Hälfte 06 kam und ich die TOP-Ladung wieder eingestellt habe. Die Folge kann man heute sehr schön sehen, wie Speicherwärme gleichmäßig runter gekühlt worden ist